Der älteste Mensch, dessen Alter vollständig verifiziert wurde, ist die Französin Jeanne Calment, die im Alter von 122 Jahren und 164 Tagen starb. Als ältester lebender Mensch gilt die Japanerin Nabi Tajima, geboren am 4. August 1900. (aus Wikipedia)

Im Gegensatz zu früheren Jahrhunderten steigt die mittlere Lebenserwartung auf der Erde immer noch weiter an und hält derzeit in Mitteleuropa bei >78 Jahren bei Männern und >83 Jahren bei Frauen. Dennoch ist die demografische Zunahme der Hochbetagten nicht gleichbedeutend mit besserer Versorgung und besserer Lebensqualität im hohen Alter.


Die Gerontologie als Lehre vom alternden Menschen und die Geriatrie als Lehre von den Krankheiten der alten Menschen versuchen dem Rechnung zu tragen, um ein besseres Verständnis dieses Lebensabschnittes zu vermitteln. Auch in der Beratung und Psychotherapie von alten Menschen brauchen wir geeignetes Wissen über diese Besonderheiten, um bestmögliche Hilfe für diesen Lebensabschnitt leisten zu können.
In dieser Seminarreihe werden grundlegende medizinische sowie psychosoziale Kenntnisse über das Altern vermittelt sowie Ansätze zu Therapie und Rehabilitation von alten Menschen gemeinsam erarbeitet.











Die Seminarreihe wendet sich an Psychologinnen, Psychotherapeutinnen, Menschen in Pflegeberufen, psychosozialen Helferberufen sowie grundsätzlich alle Interessierten, welche sich in den Bereichen Gerontologie und Geriatrie weiter qualifizieren möchten.
Die Absolvierung dieser Seminarreihe ermöglicht den Teilnehmerinnen auf die Bedürfnisse alternder Menschen spezifischer und individueller einzugehen und das Erlernte besser anzuwenden.


Die einzelnen Module beinhalten Grundlagenwissen und praktische Übungen zu den einzelnen Themenbereichen.

Die Seminare  können sowohl gesamt als auch einzeln gebucht werden.