11.09.2021 - 11.09.2021,  Linz

In jenen Zeiten, als das Wünschen noch geholfen hat

Szenisches Arbeiten mit Märchen in Psychologie und Psychotherapie


  • Referent/in: Dr. Andreas Voglsam
  • Dauer: 09:00-17:00 Uhr
  • Ort: LFI, Auf der Gugl 3, 4021 Linz
  • Kosten: Euro 220,00 (für Mitglieder Euro 175,00)
  • Einheiten: 8
  • Fortbildungspunkte: ÖBVP: 8 Arbeitseinheiten BÖP: 8 Arbeitseinheiten

Inhalt

Die szenische Arbeit mit Märchen ermöglicht es, "spielerisch" auf einer symbolischen Ebene Zugang zu elementaren Themen der KlientInnen zu finden. Zugleich erschließen sich in der Phantasiewelt der Märchen spontan Ressourcen und Lösungsmöglichkeiten.
Dieses Seminar ist so aufgebaut, dass die Arbeit mit Märchen
"am eigenen Leib" erfahren und reflektiert wird.

Märchen sind über Generationen mündlich überlieferte Texte, in denen sich der/die "Märchenheld/in" bewährt und sich mit GegenspielerInnen und HeferInnen auseinandersetzen muss. Märchen sind in diesem Sinne Entwicklungsgeschichten, die auf einer symbolischen Ebene dargestellt werden. Charakteristisch für Märchen ist, dass es oft aus schwierigen Situationen heraus überraschende Wendungen, unverhoffte Lösungen gibt. In diesem Sinne machen Märchen Mut, dass Probleme lösbar sind, stärken das Vertrauen in positive Entwicklungen.


Veranstaltungsnr.: 2271