29.04.2023 - 29.04.2023,  

Unsicheres Bindungsmuster

Das ängstlich-ambivalente Bindungsmuster im psychotherapeutischen Prozess


  • Referent/in: Mag.a Karin Pinter
  • Dauer: 09:00-17:00 Uhr
  • Ort: wird noch bekannt gegeben
  • Kosten: Euro 230,00 (für Mitglieder Euro 185,00)
  • Einheiten: 8
  • Fortbildungspunkte: 8

Inhalt

Ziel dieses Seminares ist es, das ängstliche Bindungsmuster (unsicher-ambivalent, Typ C) in der psychotherapeutischen Behandlung von Erwachsenen zu identifizieren und an Hand von Fallvignetten besser zu verstehen. Hyperaktivierende Bindungsstrategien können zu paradoxen Verstrickungen führen, wie etwa das Aufrechthalten von hilfesuchenden Appellen bei gleichzeitiger Verweigerung, Hilfe anzunehmen. Diese Verstrickungen zeigen sich als Enactment in der therapeutischen Beziehung.

Inhalt
Im ersten Teil des Seminars wird
- das ängstliche Bindungsmuster vertiefend und praxisnah beschrieben
- sowie bindungsorientierte diagnostische Leitlinien gewonnen.

Im zweiten Teil werden an Hand von Fallbeispielen die besonderen Herausforderungen der therapeutischen Arbeit mit KlientInnen mit ängstlichem Bindungsmuster beschrieben.

Veranstaltungsnr.: 2763