08.02.2022 - 30.03.2022,  Online

Eltern stärken mit den Ideen der neuen Autorität - WEBINARREIHE


  • Referent/in: Dipl.Psych. Hartmut Epple
  • Dauer: 08.02.2022: 15:00-19:15 Uhr
    15.02.2022: 15:00-19:15 Uhr
    02.03.2022: 16:00-17:30 Uhr
    15.03.2022: 15:00-19:15 Uhr
    30.03.2022: 16:00-17:30 Uhr
  • Ort: Online, Zoom
  • Kosten: Euro 570,00 (für Mitglieder Euro 410,00)
  • Einheiten: 19
  • Fortbildungspunkte: 19

Inhalt

Genauere Informationen zu der Webinarreihe ″Eltern stärken mit den Ideen der neuen Autorität″ finden Sie hier.

Diese Webinarreihe besteht aus 3 theoretischen Modulen und 2 ergänzenden Supervisionen. Die Webinarreihe richtet sich an PraktikerInnen, die Eltern therapeutisch oder beratend begleiten. Wenn Sie in Ihrem beruflichen Alltag mit folgenden Fragen beschäftigt sind, dann sind Sie hier richtig:

Wie können wir als BeraterInnen und TherapeutInnen Eltern stärken, die ihre Stimme, ihre elterliche Position gegenüber ihren Kindern verloren haben? Eltern, die meinen, alles probiert zu haben und die verzweifelt sind, weil nichts funktioniert? Eltern, die sich immer wieder in Machtkämpfe mit ihren Kindern verstricken?

Wie können wir Eltern dabei unterstützen, die Gewalt oder die Selbstzerstörung ihrer Kinder nicht weiter zu dulden und dabei um die Beziehung zum Kind zu kämpfen?

Im Seminar wird in die Grundideen des Elterncoachings mit den Ideen der neuen Autorität, wie sie Haim Omer und Arist von Schlippe beschrieben haben, eingeführt. Den Schwerpunkt bilden konkrete methodische Vorgehensweisen, die von den Teilnehmenden geübt werden. In den beiden Supervisionsblöcken werden von den Teilnehmenden eingebrachte Fälle und Fragestellungen anhand der neu gewonnenen Erkenntnisse bearbeitet.

Der erste Termin der Webinarreihe kann als "Kennenlern-Webinar" gebucht werden. Die restlichen Module sind (ohne nachweisbare Vorkenntnisse) nur im Gesamten buchbar.

Modul 1: Grundideen der Neuen Autorität

Modul 2: Vorgehensweisen im Elterncoaching

Modul 3: Supervision

Modul 4: Vertiefung von Haltung und Methodik anhand der Bedürfnisse der Teilnehmenden

Modul 5: Supervision

Veranstaltungsnr.: 2768