14.10.2022 - 15.10.2022,  Wien

Hypnotherapeutische Langzeittherapie

Indikation, Ziel, Strategie, Techniken und Vertrauen in die unbewusste Kompetenz


  • Referent/in: Dr.in Dipl.-Psych.in Agnes Kaiser-Rekkas
  • Dauer: Freitag: 15:00-20:30 Uhr , Samstag: 09:30-17:30 Uhr
  • Ort: Hotel Stefanie, Taborstraße 12, 1020 Wien
  • Kosten: Euro 370,00 (für Mitglieder Euro 315,00)
  • Einheiten: 15
  • Fortbildungspunkte: 15

Inhalt

Hypnose, einfühlsam und professionell praktiziert, wirkt - vor allem in der Medizin, aber auch in der Psychotherapie - meist schon in Form einer Kurzintervention, d.h. in nur wenigen Sitzungen, wenn nicht sogar durch die einmalige Intervention. Bei schweren Krankheitsverläufen, manifesten Störungsbildern und tiefen Persönlichkeitskrisen ist Hypnose in der Langzeitbehandlung, beziehungsweise einer größeren Serie von aufeinander aufbauenden Sitzungen, von unvergleichlicher Effektivität. Die stets von Neuem dynamisch und mit Fingerspitzengefühl initialisierte Mitarbeit des Unbewussten im Rahmen einer anpassungsfähigen therapeutischen Strategie löst immer tiefere, überraschende Prozesse aus, die sukzessiv Kompetenzen freisetzen und in eine stabile gesunde Entwicklung münden.

Lehrinhalt: Hypnose in ihrer kreativsten Form für Krisenbewältigung, Stabilisierung, Sinnfindung, Zielbestimmung, Selbstverantwortung und Verwirklichung. Planung, Ablauf, Inhalte und Ergebnisse werden an beispielhaften längeren Therapieverläufen mit didaktisch ausgearbeiteten Texten (Form, Inhalt, Sprache, Suggestion, Vertrauen in unbewusste Abläufe) und Audios (Sprachmelodie, Intonation für Beruhigung oder Energetisierung, Pausen für innere Arbeit und Integration) aufgezeigt. Für Fallpräsentationen der TN werden Behandlungskonzepte entworfen.


Veranstaltungsnr.: 2772

Bücher zum Thema