13.05.2022 - 14.05.2022,  Wien

Integrierte Teilearbeit in der Psychotherapie

Zur Psychodynamik polarisierter innerer Anteile


  • Referent/in: Dipl.-Psych.in Melanie Herff
  • Dauer: Freitag: 15:00-20:30 Uhr, Samstag: 09:00-17:00 Uhr
  • Ort: Hotel Stefanie, Taborstraße 12, 1020 Wien
  • Kosten: Euro 385,00 (für Mitglieder Euro 340,00)
  • Einheiten: 15
  • Fortbildungspunkte: BÖP: wird eingereicht ÖBVP: wird immer im Nachhinein eingereicht

Inhalt

In der integrierten Teilearbeit nutzen wir Personalisierung und Visualisierung unserer inneren Psychodynamik. So werden unbewusste und bewusste innere Anteile leicht als ein Zusammenspiel verschiedener innerer Stimmen erfahrbar. Auch polarisierte innere Dynamiken können so besser verstanden und modifiziert werden. Schwierigkeiten und Symptome werden als biographisch sinnvolle Lösungsversuche verstanden, darin enthaltene Ressourcen werden sichtbar.

Innere Konflikte können wir als einen Kampf zwischen polarisierten Teilen verstehen. Häufig handelt es sich dabei um Beschützer:innen verletzter innerer Anteile, welche auf konträre Weise meinen, diese verbannten Verletzten schützen zu müssen. Durch die Würdigung des positiven Kerns aller Anteile kann eine respektvolle Auseinandersetzung mit den häufig polarisierten inneren Beschützer:innen und eine behutsame Annäherung an verletzte innere Anteile möglich werden. Diese würdigende Haltung aus dem Selbst heraus gegenüber den eigenen Anteilen fördert die Versöhnung mit sich selbst und somit die persönliche Weiterentwicklung und Stärkung des Selbst.

Der vorgestellte Ansatz integriert die Teilearbeit vor dem Hintergrund eines psychodynamischen und systemischen Verständnisses bei einer humanistisch-spirituellen Haltung der Klient:innen und seinen Teilen gegenüber.

In diesem Seminar werden wir ein psychodynamisches Verständnis von polarisierten Wächter:innen und den dazu gehörigen Verletzten entwickeln sowie mögliche Interventionsmethoden im Umgang mit diesen Wächter:innen kennenlernen. Dazu werden wir uns dem Konzept des Selbstzustands (nach Richard Schwartz) annähern sowie der Frage, wie eine echte Würdigung und innere Aussöhnung mit schwierigen Anteilen in uns und unseren Klient:innen gelingen kann. Das Seminar enthält Selbsterfahrungsübungen in Kleingruppen sowie Raum für Fragen.

Veranstaltungsnr.: 2833