13.05.2023 - 13.05.2023,  Wien

Dem Kind in mir begegnen


  • Referent/in: Mag.a Dr.in Lucilla Polosa
  • Dauer: Samstag: 9:00-17:30 Uhr
  • Ort: Hotel Stefanie, Taborstraße 12, 1020 Wien
  • Kosten: werden noch bekannt gegeben
  • Einheiten: 8
  • Fortbildungspunkte: BÖP: wird Anfang 2023 eingereicht
    ÖBVP: wird immer im Nachhinein eingereicht

Inhalt

Das "Innere Kind" stellt eine Betrachtungsweise innerer Erlebniswelten dar, die durch John Bradshaw, Erika Chopich und Margaret Paul bekannt wurde. Es bezeichnet und symbolisiert die gespeicherten Erinnerungen, Erfahrungen, Gefühle und Erlebnisse aus der eigenen Kindheit und umfasst das Sein, Fühlen, Erleben sowie auch das ganze Spektrum intensiver Gefühle welche Freude, Glück, Schmerz, Traurigkeit, Verlassenheit, Wut, Angst,...

Seit den 90er Jahren haben sich verschiedene Ansätze der Arbeit mit dem Innerem Kind entwickelt und die Vorstellung des Inneres Kindes wird mittlerweile in verschiedene Psychotherapieverfahren unterschiedlich angewendet.
Ziel dieser Arbeit ist es, seelische Wunden und Traumen aus der Vergangenheit zu heilen, dysfunktionale Glauben - bzw. Lebensmuster zu erkennen und zu verändern, eine liebesvolle bzw. achtsame Umgang mit sich selbst und den eigenen Bedürfnissen zu erlernen, den Kontakt zu den eigenen Gefühlen, Wünsche, Sehnsüchte, Lebendigkeit (wieder) zu erstellen und dadurch Ressourcen bzw. das volle Potenzial des Menschen zur Entfaltung zu bringen.
Die Arbeit mit dem Innerem Kind bietet die Möglichkeit einerseits das Erleben aus der Kindheit ins Bewusstsein zu bringen, anderseits im "Hier und Jetzt" die in der Kindheit mangelnde Zuwendung und Liebe sich selbst eigenständig zu geben. Sie wird sehr oft in der Traumatherapie angewendet, um die psychischen Verletzungen aus der Kindheit zu verarbeiten.

Anhand von theoretischen Kenntnissen, Falldarstellungen aus der psychotherapeutischen Praxis und mehrere Selbsterfahrungsangebote werden wir uns mit diesem Ansatz auseinandersetzten.

Dieses Seminar möchte eine Einladung sein, unserem Inneren Kind zu begegnen. Ihm möchten wir zuhören, es trösten, mit ihm werden wir lachen und spielen. Wie eine gute Mutter, möchten wir unser eigenes "Inneres Kind" für-sorgen. Wir möchten diesem Kind - unserer wahren innere Stimme – intensiv zuzuhören, um authentischer und glücklicher leben zu können. Dieses Seminar möchte eine Möglichkeit anbieten, es zu lernen, um uns selbst besser zu sorgen, achtsam mit unseren Gefühlen, unseren Verletzungen, unseren Sehnsüchten, unseren Bedürfnissen umzugehen.
Durch Fantasiereisen, Malen, Gestalten, Musik, Tanz und Spielen möchten wir uns frei ausdrucken und uns selbst in der Tiefe begegnen.

Veranstaltungsnr.: 2955

Bücher zum Thema