13.09.2022 - 13.09.2022,  Online

Adoptivkinder fordern uns heraus - WEBINAR


  • Referent/in: Christiane Lutz
  • Dauer: 16:00-19:15
  • Ort: Online, Zoom
  • Kosten: Euro 150,00 (für Mitglieder Euro 110,00)
  • Einheiten: 4
  • Fortbildungspunkte: 4 Einheiten

Inhalt

Adoptierte Kinder bringen immer schon eine zumeist belastete Geschichte mit. Sie leiden häufig an gravierenden Ängsten, aber genauso an durchschießenden Affekten auf der Basis einer mangelhaften Impulskontrolle. Die Ursachen liegen in der Regel in einer frühen Bindungsstörung. Hinzu kommt das Trauma des Abgegebenseins, das zusätzlich das Selbstwertgefühl gravierend beeinträchtigt. Die Vorstellung vieler Adoptiveltern, mit viel Liebe das emotionale Defizit ihrer Kinder zu kompensieren, scheitert häufig an der Realität. Auch Adoptivkinder brauchen Grenzen und ein zu viel an liebender Verwöhnung fördert eine maßlose Anspruchshaltung. In der Arbeit mit den Eltern stehen Pädagogen und Therapeuten oft vor der Schwierigkeit, dass eigene Mangelerfahrungen der Adoptiveltern über den großen Einsatz für die adoptierten Kinder ausgeglichen werden sollen.
Im Webinar wird der Akzent darum in gleicher Weise auf die Arbeit mit den Eltern gelegt. Sie brauchen Hilfestellung im Umgang mit ihren Kindern aber gleichermaßen auch Unterstützung hinsichtlich eigener Enttäuschungen und nicht selten traumatischer Eigenerfahrungen. Die Herausforderung durch adoptierte Kinder ist aber auch eine Chance, sowohl den Kindern, als auch sich selbst progressive Schritte in eine positive Zukunft zu ermöglichen.

Veranstaltungsnr.: 2814