21.11.2023 - 21.11.2023,  Online

Behandlung von Zwangsgedanken mit Kognitiver Verhaltenstherapie - WEBINAR


  • Referent/in: Dr.in Susanne Hedlund (Ph.D., USA)
  • Dauer: 15:00 - 19:00 Uhr
  • Ort: Online, Zoom
  • Kosten: Euro 150,00 (für Mitglieder Euro 110,00)
  • Einheiten: 5
  • Fortbildungspunkte: BÖP: wird Anfang 2023 eingereicht
    ÖBVP: wird immer im Nachhinein eingereicht

Inhalt

Das Webinar beginnt mit einem sehr kurzen Rückblick auf die Behandlung von Handlungszwängen aus der vorherigen Fortbildung, da viele Patient:innen mit Handlungszwängen auch Zwangsgedanken im engeren Sinne präsentieren und letztlich beides zusammengehört. Es kommen daher weitgehend dieselben Arbeitsblätter zur Anwendung. Auch bei Zwangsgedanken müssen in der Behandlung kognitive sowie verhaltenstherapeutische Strategien ineinandergreifen. Kern der Behandlung ist, wie bei Handlungszwängen, die systematische Exposition der problematischen Gedanken.

Das Webinar enthält folgende Inhalte:

- Typische Arten von Zwangsgedanken
- Wie entsteht ein Zwangsgedanke? Was erlebt Ihr:e Patient:in? Was ist denn "normal"?
- Dysfunktionale Kognitionen über die eigene Gedankenwelt bei Zwangspatient:innen
- Kognitive Strategien: typische Denkfehler in der Bewertung von Gedanken
- Neutralisierungsrituale - offene Handlungen oder verdeckte Gedanken?
- Individuelle Funktionalität der Zwangsgedanken
- Erklärung des Expositionsrationals für die Patient:innen - "Sie dürfen ALLES denken"!
- Vermeidungsverhalten, Sicherheitsverhalten
- Vorbereitung der Exposition und Möglichkeiten der Durchführung
- Absicherung der Erfolge via Stichtagsvertrag und Rückfallprophylaxe

Veranstaltungsnr.: 2949

Bücher zum Thema